Stiftungsverein für Kunst- und Kulturvermittlung im digitalen Zeitalter

Weiterbildungsseminar “Marketing im Kunstmarkt” am 12.9.2015 in Köln

Wir freuen uns, Ihnen erneut ein aktuelles und hochwertiges Weiterbildungsseminar zum Arbeitsfeld Kunstmarkt präsentieren zu können.

“Marketing im Kunstmarkt”
ist das Thema unseres Seminars am Samstag, 12. September 2015.

Prof. Dr. Bernd Günter wird ein professionelles Grundlagenwissen im Bereich Marketing vermitteln und den Teilnehmern einen Überblick über relevante Marketingstrategien und -instrumente geben. Ein aktives systematisches Herangehen an den Wettbewerb soll strukturiert und an Fallbeispielen vermittelt werden. Die Beziehungen zu den relevanten Zielgruppen, die es zu erreichen und zu überzeugen gilt, spielen dabei eine zentrale Rolle.

Ziel des Seminars ist es Galeriegründer, Galeriemitarbeiter, Absolventen und Young Professionals bei der erfolgreichen Positionierung und Führung einer Galerie zu unterstützen.

“Marketing im Kunstmarkt”
12. September 2015, 10:00-18:00 Uhr
mit Prof. Dr. Bernd Günter
im Zentrum für Internationales Kunstmanagement (CIAM), Köln

Die Tagungsgebühr beträgt 200 Euro (ermäßigt 100 Euro).

weitere Informationen und Anmeldung

 

Rückblick: “Digitale Strategien für Kultureinrichtungen”

Digitale Strategien

Vergangene Woche hat unser diesjähriges Fortbildungsseminar stattgefunden. Zum Thema “Erfahrungsräume erweitern” – Digitale Strategien für Kultureinrichtungen hat Vorstandsmitglied Prof. Dr. Holger Simon den Teilnehmern anschaulich die Vorteile und Notwendigkeit der digitalen Kommunikation für Kultureinrichtungen präsentiert.
Der einprägsamste Satz des Tages: “Social Media ist wie eine Gartenparty!” verrät einiges über den richtigen Umgang mit Social Media.

Am Nachmittag wurde am Beispiel einer teilnehmenden Institution eine digitale Strategie erarbeitet. Hilfsmittel dabei war das Digital Engagement Framework. Die Teilnehmer haben engagiert diskutiert, berichtet und ihre Ideen einfliessen lassen, so dass am Ende des Tages eine erste grobe Strategie stand.

Während der Veranstaltung wurde unter dem Hashtag #PauAkad fleißig getwittert. Die besten Tweets finden Sie hier in der Zusammen-fassung unseres Kooperationspartners, der Pausanio Akademie:
Storify “Digitale Strategien”

Wir waren begeistert vom großen Engagement der Teilnehmer und der kreativen Atmosphäre und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg bei der Umsetzung!

Kulturvermittlung bei TweetUp und Instawalk

In der Kunst- und Kulturwelt werden Veranstaltungen wie TweetUp und Instawalk immer bekannter. Museen, Theater und andere Kultureinrichtungen öffnen ihre Türen für Twitterer, Blogger, Fotografen und laden sie zu speziellen Events ein. Die digital vernetzten Besucher berichten ihrerseits live über Twitter, Instagram etc. oder im Nachhinein über den jeweiligen Blog von der Veranstaltung. Das Wort Tweetup setzt sich zusammen aus den Worten „Tweet“ und „Meetup“: „während eines realen Treffens darüber twittern“. Ein Instawalk basiert auf dem gleichen Prinzip, jedoch geht es vorrangig um Fotografien, die über Instagram oder andere Plattformen geteilt werden.

Im Rahmen des stARTcamp Köln haben Anke von Heyl, Kunsthistorikerin und Museumspädagogin und Filomena Lopedoto, Projektkoordinatorin bei KulturVermitteln e.V., eine Diskussionsrunde zum Thema „Kulturvermittlung bei TweetUp und Instawalk“ angeboten. Circa 15 Teilnehmer haben sich zusammengefunden und rasch kam eine sehr lebhafte Diskussion in Gang.
Weiterlesen

Neues Weiterbildungsangebot!

Wir freuen uns, Ihnen dieses Jahr erneut ein aktuelles und hochwertiges Weiterbildungsangebot präsentieren zu können.

“Erfahrungsräume erweitern!” – Digitale Strategien für Kultureinrichtungen
ist das Thema unseres Seminars am 22. Oktober 2014.

Prof. Dr. Holger Simon wird einen Überblick zu den Möglichkeiten und Chancen der digitalen Kommunikation für Museen und Kultureinrichtungen geben. Aufbauend auf der Theorie wird dann in einem praxisnahen Workshop mit der Entwicklung individueller digitaler Strategien begonnen. Sie werden systematisch in den Umgang mit dem “Digital Engagement Framework” eingeführt, um so Schritt für Schritt erste Ansätze Ihrer eigenen digitalen Strategie ausarbeiten zu können.

“Erfahrungsräume erweitern!”
Digitale Strategien für Kultureinrichtungen

22. Oktober 2014, 10:00 – 18:00 Uhr
mit Prof. Dr. Holger Simon
im STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

Teilnehmerbeitrag: 250 EUR inkl. MwSt und Verpflegung
Frühbuchertarif (bis zum 24.09.2014): 190 EUR
Ermäßigter Tarif für KulturVermitteln-Mitglieder: 150 EUR

Studierende, Volontäre und Berufseinsteiger können sich für das Fortbildungs-Stipendium der Szyperski Stiftung bewerben.

Weitere Informationen und Anmeldung

Rückblick 1. Meet & Greet, Tagung “Vernetzung über das Morgen hinaus”

Das erste KulturVermitteln Meet & Greet war ein voller Erfolg! Mit 30 Teilnehmern war der lange Tisch bis zum letzten Platz belegt. Das Netzwerken mit wunderbarer Aussicht auf den Hofgarten und sehr leckerem Essen ist da nicht mehr schwergefallen!

Auch die Tagung “Vernetzung über das Morgen hinaus” im Rahmen der Quadriennale Düsseldorf 2014 war sehr erfolgreich und die Vernetzung on- und offline hat bestens funktioniert.

Wer’s verpasst hat oder nachlesen möchte, was in den anderen Workshops passiert ist, hier einige Blogger-Artikel zur Tagung:

Culture Brands Teil 1, Teil 2

Museumsglück

Quadratur der Kunst

Blogland Bremen

Quadriennale 2014

 

(veröffentlicht am 25.5.2014)

1. Meet & Greet am 16.5.2014 in Düsseldorf

Am 16.5.2014 um 13 Uhr laden wir Sie herzlich zum ersten “KulturVermitteln Meet & Greet” in Düsseldorf ein!

Dieses neue Format soll allen Mitgliedern und am Verein Interessierten eine  Möglichkeit zum Kennenlernen und Netzwerken bieten. Unregelmäßig und im Rahmen von Veranstaltungen oder Tagungen, werden wir einen Treffpunkt bekannt geben und zum Austausch und geselligen Beisammensein einladen.

Dieses Mal treffen wir uns im Rahmen der Tagung “Vermittlung über das Morgen hinaus – Neue Chancen für den Ausstellungsbetrieb” am 16.5.14 im Düsseldorfer Haus der Universität.
Während der Mittagspause von 13 bis 14 Uhr ist in der Trattoria Poccino, KÖ-Bogen/Königsallee 2, 40212 Düsseldorf für uns ein Tisch reserviert.
Natürlich freuen wir uns über Ihre Teilnahme am Meet & Greet, auch wenn Sie nicht bei der Tagung dabei sein können!
Die Anmeldung für die Tagung ist auch noch möglich: Link zur Anmeldung

Wenn Sie am Meet & Greet teilnehmen möchten, bitten wir um eine kurze Nachricht an buero@kulturvermitteln.org, damit wir einen entsprechenden Tisch reservieren können.

Wir freuen uns auf Sie!

 

(Veröffentlicht am 23. 4.2014)

Tagung: Vernetzung über das Morgen hinaus

Quadriennale_Ad_landscape

Am 16. Mai 2014 findet im Rahmen der Düsseldorfer Quadriennale die Tagung
Vernetzung über das Morgen hinaus – Neue Chancen für den Ausstellungsbetrieb im Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf statt.

Durch den Einsatz von multimedialen Displays zur Wissensvermittlung in Ausstellungen und die Einbindung der Social Media-Kanäle und digitalen Plattformen werden die Grenzen von Ausstellungen und des Museums neu ausgelotet.
Das Museum, bzw. die Ausstellung, selbst wird dadurch als physischer Erfahrungsraum konterkariert, wurde das Ausstellen doch lange als ein materielles Zeigen an einem bestimmten Ort verstanden. Wo liegen hierbei die Chancen und Grenzen des Balancierens zwischen der materiellen Ausstellung und den immateriellen Daten im Internet?

Mit geladenen Referenten aus akademischen Fachrichtungen sowie Mitarbeitern aus der Praxis und Bloggern/Social Media-Experten werden dem Besucher vier Vorträge aus den Bereichen Medien- und Kulturwissenschaft, sowie sechs Workshops zur Schnittstelle von Kultur und Social Media als Plattform für Diskussion und Austausch geboten.

Die Teilnahme ist kostenlos! Aufgrund begrenzter Plätze in den Workshops wird um Anmeldung gebeten.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Vorträgen und Workshops:
Flyer “Vernetzung über das Morgen hinaus”

Zur Anmeldung:
Webseite “Vernetzung über das Morgen hinaus”

(Veröffentlicht am 2.4.2014)

KulturVermitteln e.V. bei Facebook!

 

FB_FindUsOnFacebook-320

 

Die neue Facebook-Seite von KulturVermitteln e.V. ist jetzt online!

https://www.facebook.com/kulturvermitteln

Das KulturVermitteln-Team wird hier über Veranstaltungen, Best-Practices und Wissenswertes aus dem Bereich Kunst- und Kulturvermittlung informieren.

Schauen Sie vorbei, “liken” Sie uns und diskutieren Sie mit. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

 

(Veröffentlicht am 8.3.2014)

42 Promi-Treffen an Meistbietende versteigert!

4
Auktionator Dr. Andreas Sturies im Bietergefecht. (Bildrechte: Jodie Mair)

Mit über 100 Gästen war der Auktionsabend im Haus der Universität ein voller Erfolg. Als kurzfristigen Ersatz für den erkrankten Reinhard Singer konnte Dr. Andreas Sturies gewonnen werden, der die Stimmung im Saal durch höchst amüsante Apercus anzufachen wusste. Durch ein begeistertes Publikum konnte für die beiden Initiativen Inklusion im Museum und DenkmalKolleg Düsseldorf ein Erlös von rund EUR 4.500 erzielt werden!

Die Benefizauktion ist im Rahmen einer Lehrveranstaltung durch Studierende des Masterschwerpunkts Kunstvermittlung an der Heinrich-Heine-Universität in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein KulturVermitteln e.V. konzipiert und organisiert worden. Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch, die das Seminar leitete, zeigte sich im Anschluss an die Auktion mehr als angetan vom großen Engagement ihrer Studierenden. Dank gälte auch den prominenten Dialoganbietern, die die Auktion erst möglich gemacht hätten. Ulli Seegers, Vorstandsvorsitzende des Vereins, sagte: „Wir sind sehr glücklich, dass unser Anliegen der Förderung innovativer Vermittlungskonzepte in Kunst und Kultur hier gleich zweimal zum Tragen gekommen ist: einerseits durch betont praxisorientierte Lehre, andererseits durch die nun stattfindenden Kulturdialoge.“ Die überaus positive Resonanz am Abend der Veranstaltung mündete in den mehrfach vorgetragenen Wunsch nach baldiger Wiederholung der Benefizauktion! Einige Studierende haben noch am gleichen Abend erste Überlegungen zur Fortführung ihres erfolgreichen Projekts angestellt.


Die 3 höchsten Gebote der Auktion:

180 €: Friedrich G. Conzen sen., F. G. Conzen GmbH, Düsseldorf
190 €: Walther König, Buchhandlung Walther König, Köln
220 €: Martin Schläpfer, Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg

Weitere Informationen zur Benefiz-Auktion

Auktionskatalog veröffentlicht!

Titel Katalog_Auktion_der_Kulturdialoge
Es ist soweit. Ab sofort ist der Auktionskatalog für Sie einsehbar. Viel Freude beim Blättern und Entdecken!
Zum Auktionskatalog

Nächsten Donnerstag, am 28. November, können Sie dann für Ihren Wunsch-Dialogpartner bieten und einen einzigartigen Kulturdialog ersteigern. Melden Sie sich an und steigern Sie mit!

Weitere Informationen zur Benefiz-Auktion

← Ältere Artikel